FUN EURO CUP 2018, Ammersee

3 Boote aus Zwischenahn am Ammersee dabei.

 

Vom 31.05. bis 02.06.2018 wurde der FUN EURO CUP 2018 auf dem Ammersee (Dießner Segelclub, DSC) ausgesegelt. Aus Zwischenahn waren in dem leider überschaubaren Teilnehmerfeld (8 Boote) 3 Boote dabei, die „Spoosmoker“ mit Steuermann Axel Katthagen (ZSK), die „Yuracan“ mit Steuermann Alex Bohnhagen (ZSK) und die „Hangover“ mit Steuermann Jan Kramer (ZSK).
Aus Bayern waren die „Cosi FUN Tutte“ mit Tobias Hoh und die GER 699 mit Leopold Köckeis vertreten. Drei italienische Boote waren vertreten, darunter der spätere Sieger Marco Redaelli mit seiner nagelneuen „Dulcis in FUNdo plus“.
Wir sind sehr freundlich in einem äußerst sympathischen Club , dem DSC aufgenommen worden. Ein schön gelegenes Clubgelände mit einem stilvollen und gemütlichem Clubhaus. Der erfahrene Wettfahrtleiter Peter Teschemacher hat ein glückliches Händchen bei der souveränen Durchführung der 8 Wettfahrten in den drei Tagen bewiesen. Vielen Dank dafür!
Auf der Bahn wurde trotz der zunächst augenscheinlichen Überlegenheit des neuen Bootes hart aber fair gekämpft. Es zeigte sich, das auch die neue „Dulci“ schlagbar ist. Neben der „Cosi“ mit Tobi Hoh hatte auch Jan Kramer bei schwierigen Bedingungen die Nase vorn.
Am Schluss reichte es für die Zwischenahner leider nicht für‘s Treppchen. 2 Punkte fehlten der „Hangover“ auf Platz 3, den sich die „Cosi FUN tutte“ sicherte. Platz 2 ging an die italienische Crew der „FUN Q“ mit Steuermann Adriano Vitali und Platz 1 an Marco Redaelli mit der Segellegende Enrico Negri als lautstarkem Taktiker.
Es war eine rundum gelungene Veranstaltung bei bestem Wetter, bester Stimmung und gut segelbarem Wind.
Lob gab es auch von der guten Wettfahrtleitung für das faire Segeln und die sehr guten Null-Starts ohne einen Fehlstart. Der ein oder andere könnte vielleicht vermuten, dass die Wettfahrtleitung mal ein Auge zugedrückt haben könnte….? Oder einfach nur Glück gehabt. Aber auch das gehört dazu.

Spaß hat’s allen gemacht.

 

Der FUN EURO CUP 2019 wird wahrscheinlich Mitte September auf dem Gardasee (Gargnano) gesegelt.

 

03.06.2018
Jan Kramer